Kunsthistorische Analyse
     
Dr. Rudolf Kuhn - Die Klosterruine Schönrain - Kunsthistorische Analyse und Würdigung der Baureste
Schriften des Lohrer Geschichtsvereins
 
"Möge diese Schrift dazu beitragen, die noch teilweise in das Dunkel der Vergangenheit gehüllte Geschichte unserer Heimat im Gesamteuropäischen Rahmen zu erhellen und einem weiten Kreis interessierter Heimat-freunde zugänglich zu machen",
Die Klosterruine Schönrain - Dr. Kuhn, Dez. 1974
eröffnete Dr. Oskar Schecher als Vorsitzender des Geschichtsvereins Lohr a. Main vor rund dreißig Jahren das Buch "Die Klosterruine Schönrain - Kunsthistorische Analyse und Würdigung der Baureste von Dr. Rudolf Kuhn".

Welch bessere Möglichkeit kann es geben, diese Schriften zu verbreiten, als über das Internet. Die Veröffentlichung liegt nun sehr lange zurück - wenig Exemplare diese kleinen Buches haben die Zeit wohl überlebt (Eines findet man noch in der Lohrer Stadtbücherei).. deswegen denke (hoffe) ich, dass die hier teilweise Veröffentlichung des Buches somit im Sinne des Verfassers ist.

Vorwort im Original

Aus der Schrift: "Die Klosterruine Schönrain":
Kapitel I.
Das Karolingische Portal und seine Zusammenhänge

Kapitel II.
Frühromanische Säulen

Kapitel III.
Das Tympanon von Schönrain-Massenbuch

Kapitel IV.
Das Fratzenfragment

Kapitel V.
Die hirsauischen Fragmente in Schönrain

Kapitel VI.
Ein Versuch über die abgebrochene hirsauische Kirche

Kapitel VII.
Die Hofstettener-Schönrainer Beweinung Christi

 

weitere Informationen rund um die Ruine Schönrain findest Du unter dem Punkt
Literatur